Die SGKV bringt Verkehrspolitiker und Aktuere des Kombinierten Verkehrs zusammen

(Berlin, 10.04.2017)

Mitglieder der Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr e.V. (SGKV) trafen sich am 29. März in Berlin mit Mitarbeitern des Deutschen Bundestages aus der SPD Fraktion. Nach der Devise „Aus Wollen folgt Machen“ tauschten sie sich aus. Sie diskutierten besonders Probleme und Lösungen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit im Kombinierten Verkehr.

Die SGKV setzt Beratertätigkeit für das BMVI fort

(Berlin, 09.03.2017)

Wie bereits in den Vorjahren wird die SGKV auch im Jahr 2017 und den Folgejahren dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) als fachkundiger Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Kombinierten Verkehr (KV) zur Verfügung stehen.

Startschuss für DIN-Projekt der SGKV gefallen

(Berlin, 08.03.2017)

Am 1. März fiel der offizielle Startschuss für das Projekt DIGIT. Die SGKV hat aus ihrem Arbeitskreis Terminal heraus eine DIN SPEC initiiert, mit dem Ziel, einen effizienten Informationsfluss in der intermodalen Kette zu gewährleisten. Mit dem Projekt soll eine (Teil-)Standardisierung des Datenaustauschs erreicht werden, in dem Begriffsdefinitionen und Mindestanforderungen festgelegt werden.

Neue Mitglieder bei der SGKV

(Berlin, 02.03.2017)

Die Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr e.V. (SGKV) freut sich, mit der Rostock Port GmbH und der INFORM GmbH seit diesem Jahr zwei neue Mitglieder mit an Bord zu haben.

Neue KV Förderrichtlinie in Kraft getreten

(Berlin, den 10.01.2017)

Die Neufassung der Richtlinie zur Förderung von Umschlaganlagen des Kombinierten Verkehrs nicht bundeseigener Unternehmen vom 04.01.2017 ist in Kraft getreten und ersetzt damit seit dem 1. Januar die alte Fassung von 2011, die Ende 2016 nach einjähriger Verlängerung aufgrund der Spending Review ausgelaufen ist. Das Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat die Richtlinie mit einer fünfjährigen Laufzeit versehen und beläuft sich damit auf den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 31.12.2021.

SGKV startet mit zwei neuen Forschungsaufträgen ins neue Jahr

(Berlin, 13.01.2017)

Die Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr e.V. (SGKV) arbeitet seit dem 1. Januar 2017 an zwei neuen Forschungsprojekten, SYSLOG+ und ERFA-KV. Beide Projekte werden durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert. Projektträger ist das Forschungszentrum Jülich GmbH.

 

Neuer Statistikbericht "Facts and Figures 2016"

(Berlin, den 20.12.2016)

Die Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr (SGKV e.V.) veröffentlichte in dieser Woche ihren jährlichen Bericht mit aktuellen Statistiken und Kennzahlen zum Kombinierten Verkehr. In den "Facts and Figures 2016" werden die Verkehrsträger für das Berichtsjahr 2015 (aktuellste Werte) auf Basis statistischer Daten analysiert. Darin enthalten sind sowohl Statistiken zum Güterverkehr im Allgemeinen als auch zum Kombinierten Verkehr (KV) im Besonderen.

Zweiter TerminalTag der SGKV war ein voller Erfolg

(Berlin, 10.11.2016)

Am 10. November veranstaltete die Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr e.V. (SGKV) ihre Jahresveranstaltung in Berlin, den TerminalTag 2016. Die Veranstaltung in der Turbinenhalle Moabit stand ganz im Zeichen der Digitalisierung. Unter dem Motto „Vom Papierstau  auf die digitale Überholspur“ konnten sich die rund 100 Gäste in Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden über aktuelle Belange von KV-Terminals informieren sowie Lösungsansätze für derzeitige Probleme und künftige Herausforderungen erarbeiten.

SGKV erweitert Vorstand

(Berlin, den 06.09.2016)

Auf der Mitgliederversammlung am 05. September 2016 konnten die Mitglieder der SGKV in den Räumlichkeiten des VDA in Berlin auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken. Der Vorstand des Vereins wurde durch die Mitgliedschaft wiedergewählt und um ein weiteres Vorstandsmitglied erweitert. Herr Michail Stahlhut von der SBB Cargo International AG wird als neuer Vorstand die erfolgreiche Riege um Prof. Thomas Schlipköther (Duisburger Hafen AG), Alexander Ochs (Bayernhafen GmbH & Co. KG), Gero Schulze Isfort (Krone Commercial Vehicle SE) und den geschäftsführenden Vorstand Clemens Bochynek (SGKV e.V.) verstärken.

Sattelauflieger sind ab jetzt stapelbar

(Berlin, den 31.08.2016)

Seit Jahren steigen die Transporte von Sattelaufliegern auf der Schiene stark an. Allein von 2005 bis 2015 erhöhte sich die Zahl von 150.000 auf 832.000 Einheiten. So erfreulich diese Verlagerungsten-denz auf den ersten Blick ist, so schwierig gestaltet sie den Betrieb in den fast ausschließlich auf Con-tainerumschlag ausgelegten Terminals des Kombinierten Verkehrs. Aufgrund der Nichtstapelbarkeit und der benötigten Rangierflächen für die Zugmaschinen benötigt ein einzelner Trailer ungefähr die Abstellfläche von neun 20-Fuß-Containern. Da die Kunden den Umschlag von Trailern jedoch ver-mehrt wünschen, geraten die Terminals sehr schnell an Ihre Kapazitätsgrenzen.

Seite 1 von 2

Back to Top